• Aktuelles aus den Unternehmen

    Wissenswertes über Unternehmen, ihre neuen Produkte, Dienstleistungen und Projekte.

BioMedizinZentrumDortmund (BMZ) feiert 10-jährige Erfolgsgeschichte

Was vor mehr als 10 Jahren als kühne Idee begann, hat sich zum Treiber der Biotechnologie in der Ruhr-Region entwickelt. Zu den hochkarätigen Gratulanten anlässlich der Feierstunde zum Jubiläum gehörten neben Oberbürgermeister Ullrich Sierau und Regierungspräsident Prof. Dr. Gerd Bollermann, auch der Nobelpreisträger für Chemie, Prof. Dr. Robert Huber, der in seinem Festvortrag den langwierigen Weg von der Grundlagenforschung zur medizinischen Anwendung mit persönlichen Erfahrungen beleuchtete.

Frau Prof. Dr. Ursula Gather, Rektorin der TU Dortmund, blickte gemeinsam mit TZDO Geschäftsführer Guido Baranowski zurück auf die Entstehungsgeschichte und die ersten Aufbaujahre des BMZ. Durch die gute Zusammenarbeit und enge Verzahnung von Wissenschaft und Unternehmen werden auch weiterhin erfolgreiche und zukunftsweisende Biotech-Projekte entstehen, so der Tenor.

In Dortmund zählt die Biotechnologie seit einigen Jahren zu den Schlüsseltechnologien der Zukunft. Mittlerweile arbeiten auf rund 20.000 qm Labor- und Büroflächen rund 400 Mitarbeiter in fünf Gebäudeabschnitten. In 30 ansässigen Unternehmen aus den Bereichen Biotechnologie, Medizintechnik und Bio-IT mit Schwerpunkten in der Wirkstoffforschung, Proteomik und Analysetechnologie werden neue Wirkstoffe entwickelt sowie diagnostische Verfahren für die personalisierte Medizin optimiert.

Lesen Sie unsere vollständige Pressemitteilung zur Veranstaltung hier.

Bericht in den Ruhr Nachrichten vom 20.06.2015

Zurück