• Aktuelles aus den Unternehmen

    Wissenswertes über Unternehmen, ihre neuen Produkte, Dienstleistungen und Projekte.

Taros Chemicals gleich mit zwei Best Practice Beispielen in "Erfolgreiche Horizon 2020 Projekte aus NRW"
+ Fernsehbeitrag zur European Lead Factory

Taros Chemicals, ein unabhängiges, inhabergeführtes Forschungs- und Produktionsunternehmen, das als Dienstleister in den Geschäftsfeldern Chemie, Biotechnologie, Pharma und Pflanzenschutz tätig ist, wurde vom Land Nordrhein-Westfalen eingeladen, im Rahmen der Begleitausstellung „Erfolgreiche Horizont 2020-Projekte aus NRW“ die H2020 Forschungsprojekte TASPPI und INTEGRATE zu präsentieren.

Die Veranstaltung wird gemeinschaftlich von den Ministerien für Innovation, Wissenschaft und Forschung sowie Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen getragen und findet am 16. November 2016 in der Rheinterrasse Düsseldorf statt. Link zur Veranstaltung...

Horizont 2020, das Rahmenprogramm für Forschung und Innovation der Europäischen Union, startete 2014. Von den rund 70 Mrd. Euro wurden bisher in Summe ca. 14,4 Mrd. Euro ausgereicht; hiervon gingen etwa 450 Mio. Euro nach Nordrhein-Westfalen. Im Rahmen der Veranstaltung „Horizont 2020.NRW - Erfolge im Blick“ soll nun eine erste Bilanz aus NRW gezogen und der Status Quo auch anhand ausgesuchter Projekte beleuchtet werden.

Auf Einladung der Landesregierung beteiligt sich Taros Chemicals mit den beiden Forschungsprojekten TASPPI und INTEGRATE an der stattfindenden Begleitausstellung „Erfolgreiche Horizont 2020-Projekte aus NRW.

TASPPI - Die Zielsetzung der Innovativen Ausbildungsnetze für Forschende (ETN) der EU ist der Aufbau von interdisziplinären Forschungs- und Ausbildungsplattformen für Studierende der Lebenswissenschaften. Im TASPPI Konsortium haben sich fünf Wirtschaftsunternehmen und sechs Universitäten mit Expertise in der Molekularbiologie, Biochemie, Zellbiologie  und  Medizinalchemie zusammengefunden, um niedermolekulare Stabilisatoren von Protein-Protein-Interaktionen als Probeverbindungen und Therapeutika zu identifizieren. Mittels des neuen Technologieansatzes soll der bisher ungedeckten medizinischen Bedarf im Bereich der Krebs-, Lungen- und Stoffwechselerkrankungen (Diabetes), sowie neurodegenerativen Krankheiten (Alzheimer, Parkinson) und Inflammation adressiert werden.

INTEGRATE – Antimikrobielle Resistenz stellt eine wachsende Bedrohung für die Weltbevölkerung dar, vor allem durch den scheinbar unaufhaltsamen  Anstieg  an gramnegativen Bakterien, die nicht mehr auf die zugelassenen Antibiotika wie Fluoroquinolone, Carbapeneme, Cefalosporine und Aminoglykoside ansprechen. Jedes Jahr sind Infektionen durch diese multi-resistenten Bakterien für ca. 25.000  Todesfälle in der EU verantwortlich. Ein verantwortlicherer Umgang  mit  den zurzeit verfügbaren und die Entwicklung neuer Antibiotika sind daher dringend  angezeigt.

INTEGRATE ist eine Antwort auf die wachsende Bedrohung durch Antimikrobielle Resistenz für die Weltbevölkerung. Zehn Partner aus acht EU Mitgliedsstaaten haben sich zusammengetan, um als Konsortium „Early Stage Researcher“ (ESR) in der präklinischen Validierung neuer Targets und der Suche nach neuen Wirkstoffen zur Bekämpfung gramnegativer Bakterien auszubilden. Die Hauptaufgabe des Konsortiums ist es, eine Trainingsplattform zu schaffen, mittels derer die Studenten mit jedem Aspekt der antimikrobiellen Wirkstoffforschung vertraut gemacht werden.

Mit beiden Projekten verdeutlicht Taros als engagiertes und dynamisches KMU einmal mehr die in NRW lebendige wissenschaftliche Exzellenz in Verbindung mit praktischen Aspekten der Wirtschaftlichkeit und Beschäftigungssicherung im Land.

Erst kürzlich hatte Taros den TV Sender Euronews mit der Sendung Business Planet zu Gast in Dortmund und berichtete über die „European Lead Factory (ELF)“, einem weiteren, mit 196 Mio. Euro von Taros maßgeblich verantworteten EU Großforschungsprojekt.

Der TV Beitrag kann hier abgespielt werden.

Business Planet ist ein 3-Minuten-TV-Magazin und konzentriert sich auf KMU-Erfolgsgeschichten. Jeder Beitrag wird 15 Mal in 13 Sprachen in 158 Ländern ausgestrahlt. Jeden Tag erreicht Euronews 10 Millionen Menschen auf der ganzen Welt.

Mehr über Taros Chemicals...

Zurück