>>Home>>ProjekteDortmunder MST-Seminar



Dortmunder MST-Seminar

"REACH, Gefahrstoffverordnung & Co. - Innovation braucht Sicherheit"

Dr. Rolf Packroff, Bundesamt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA), Dortmund

Einladung und Anmeldung finden Sie hier.

Mit den neuen Verordnungen CLP und REACH wird in der EU ein neues Kapitel für die Chemikaliensicherheit aufgeschlagen. Sie stärken die Verantwortung von Herstellern und Importeuren für die Sicherheit von Mensch und Umwelt bei Herstellung, Handel und Verwendung von chemischen Stoffen und Produkten. Die Vorschriften bilden eine wichtige Grundlage dafür, dass Arbeitnehmer, Verbraucher und die Umwelt durch eine produktintegrierte Sicherheit unmittelbar geschützt und und mittelständische Unternehmen durch "mitgelieferte Gefährdungsbeurteilungen" in die Lage versetzt werden, die Vorgaben der Gefahrstoffverordnung leichter zu erfüllen.

Chemische Stoffe sind in Deutschland für fast jede zweite anerkannte Berufskrankheit und ca. 3.000 gemeldete Vergiftungsfälle pro Jahr verantwortlich. Eine besondere Problematik bereiten dabei die immer kürzeren Innovationszyklen in der technologischen Entwicklung, z. B. in der Nanotechnologie, die Chemikaliensicherheit und Arbeitsschutz vor ständig neue Herausforderungen stellen.

Dr. Rolf Packroff, Wissenschaftlicher Leiter des Fachbereichs "Gefahrstoffe und biologische Arbeitsstoffe" des BAuA, gibt in seinem Vortrag einen Überblick über die jüngsten Binnenmarktregelungen und Entwicklungen im Arbeitsschutzrecht für Chemikalien und chemische Produkte. Vorgestellt werden auch das Einfache Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe (EMKG) für die Gefährdungsbeurteilung am Arbeitsplatz und die aktuellen Entwicklungen bei der Integration von Nanomaterielien in das Chemikalienrecht.

 




Aktuelles

Ein starker Partner im Startup Support: 25 Jahre RIF - Rationell, innovativ und forschungsnah[mehr]