• Aktuelles aus den Unternehmen

    Wissenswertes über Unternehmen, ihre neuen Produkte, Dienstleistungen und Projekte.

BEULCO unterzeichnet Vertrag für einen Platz im Digital.Hub Logistics im TechnologieZentrumDortmund: ein weiterer Schritt Richtung Zukunft

Auf der diesjährigen ISH, der Weltleitmesse für Wasser, Wärme und Klima, hat BEULCO einen weiteren Schritt in Richtung Zukunft gemacht – am 12. März 2019 fand die feierliche Vertragsunterzeichnung mit Vertretern des Digital Hub Logistics statt. Für das mittelständische Unternehmen aus Attendorn ein historischer Moment.

Der Digital Hub in Dortmund, getragen u.a. vom Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML sowie der EffizienzCluster Management GmbH unterstützt Unternehmen bei der Entwicklung neuer Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle im Bereich der Digitalisierung mit Fokus auf Logistik und Produktion. Von der Ideenfindung über die Produktentwicklung bis zum Markteintritt verfügt der Digital Hub Dortmund über ein einzigartiges Ökosystem von Umsetzungspartnern mit Know-How in unterschiedlichen Bereichen.

Im Digital.Hub Dortmund haben unternehmenseigene Innovationsteams, sog. Start-Ins, die Möglichkeit ein maßgeschneidertes Begleitungs- und Befähigungsprogramm bestehend aus individuellen Servicebausteinen, einem ausgestatteten Büro im Co-Working Space sowie Zugang auf ausgewählte Infrastruktur-, Dienstleistungs- und Beratungsnetzwerke des EffizienzCluster, der Fraunhofer-Institute für Materialfluss und Logistik (IML) sowie für Software und Systemtechnik (ISST), der TU Dortmund und weiterer Partner des Digital Hub Dortmund zu nutzen.

v.l: P. Hermanski (Programmmanager Fraunhofer IML), H.J.Loell (Beiratsvorsitzender BEULCO), Thorsten Hülsmann (Managing Director EffizenzCluster), J.C.Schütz (CEO), Martin Lange (CSO), A.Beul (Gesellschafter BEULCO)

Die Teams der teilnehmenden Unternehmen können aus verschiedenen Fachrichtungen bzw. Branchensegmenten und unterschiedlichen Unternehmensgrößen gleichzeitig ihre Produkt-, Technologie- oder Geschäftsmodellentwicklung vorantreiben. Die Interdisziplinarität der Nutzer soll zu Synergien bzw. Motivationsanreizen führen und so eine Dynamik aus Wettbewerb und Gemeinschaftsgefühl entwickeln.

Die Leistungen des Digital Hub Dortmund basieren auf den drei Kernelementen

- Infrastruktur (Space & Community)
- durchgehende Begleitung (Programmmanagement) und
- bedarfsgerecht wahrnehmbare Unterstützungsformate (Servicebausteine).

Dadurch entsteht ein dynamisches Ökosystem – bestehend aus Forschung und Lehre, Start-Ins aus Industrie und Mittelstand, Netzwerken und Testbeds ergänzt um die Bereiche Smart Talents. Damit schafft der Digital Hub ein hoch spannendes Umfeld für Unternehmen, die potenzialträchtige neue digitale Produkte an den Markt bringen wollen. Der Digital Hub geht zurück auf eine Initiative des Digitalverbands Bitkom und ist Teil der Digital Hub Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) mit insgesamt 12 Hubs.

BEULCO ist Anbieter von Produkten und Dienstleistungen im Bereich Wasserversorgung. Im Rahmen der Unternehmensstrategie „BEULCO 2025“ fokussiert sich das Unternehmen vermehrt auf smarte und intelligente Lösungen für den Trinkwassersektor.  Diese neuen Systeme erfordern auch unternehmensintern neue und andere Ressourcen, Kompetenzen und Möglichkeiten. Deswegen hat sich BEULCO dazu entschieden, die Produktentwicklung und –vermarktung von neuen Systemen an einen externen Standort zu verlagern. Auf Grund der guten Infrastruktur, dem Zugriff auf zukünftiges Personal und der guten Erreichbarkeit von Attendorn wurde der Standort Dortmund von Anfang an als Favorit gehandelt.

Durch die bestehende Kooperation mit dem Fraunhofer IML im Bereich Industrie 4.0 ist zwischen den Unternehmen in den vergangenen Jahren bereits eine sehr partnerschaftliche Zusammenarbeit entstanden. BEULCO wird am neuen Standort die Entwicklung und Vermarktung von neuen intelligenten, digitalen Produkten und Systemen für die Wasserversorgung vorantreiben.

Zurück